K’Werk Solidaritätsfonds

Damit kein Kind vor der Türe steht!

 

Manche Kinder können nicht an den Angeboten der K’Werk Bildschule bis 16 teilnehmen, da ihre Eltern die Kurskosten nicht bezahlen können. Wir möchten aber allen interessierten Kindern einen Besuch der Angebote ermöglichen.

Von dieser Möglichkeit sollen Familien profitieren können, die über einen Nachweis der kantonalen Prämienverbilligung auf die Krankenversicherung verfügen oder Sozialhilfe beziehen. Deshalb wollen wir einen neuen, um bis zu zwei Drittel reduzierten Preis für die Angebote einführen.

Um diesen Sozialpreis zu ermöglichen, eröffnet das Forum K’Werk einen unabhängigen Solidaritätsfonds. Er soll über Spenden von Privaten und Stiftungen finanziert werden. Je mehr Mittel der Fonds zur Verfügung hat, desto mehr gezielte Reduktionen der Kurskosten kann er ermöglichen.

Öffnen Sie die Türen, jeder Beitrag zählt. Herzlichen Dank!

 

Um unseren Aufwand so gering wie möglich zu halten, findet keine Korrespondenz zu den Zahlungen statt. Spendenbestätigungen werden auf Anfrage ausgestellt. Ab 2020 können berechtigte Familien Ihre Kinder zu reduzierten Kurspreisen für Angebote im K’Werk anmelden. Es besteht kein Rechtsanspruch. S’het solang s’het! First come, first served! Alle Anträge werden streng vertraulich behandelt. Das Forum K’Werk Basel fördert seit 2005 die Aktivitäten der K’Werk Bildschule bis 16. Neu wird sich der Vorstand des Forums im Rahmen des Solidaritätsfonds engagieren – dies in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung des K’Werks.

 

Spendenkonto

Forum K’Werk
4052 Basel

IBAN: CH80 0900 0000 4031 8337 7
Konto: 40-318337-7

Vermerk: Solidaritätsfonds